Saatenbrot

Aktualisiert: Mai 29

Deine gesunde Alternative zu herkömmlichen Brot oder Brötchen.



So geht`s:

  1. Nusskerne mit einem Messer grob zerkleinern und in einer Pfanne ohne Öl hell anrösten. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

  2. Geschrotete Leinsamen und die Nüsse mit den übrigen Zutaten mischen.

  3. Kokosöl mit 300 ml Wasser in einem Topf lauwarm erhitzen und mit einem Rührlöffel so lange unter die restlichen Zutaten mischen bis alles gut vermischt ist.

  4. Die Kastenform mit Backpapier auslegen und die Masse einfüllen, glatt streichen.

  5. Bei Zimmertemperatur mit einem Tuch zugedeckt ca. 12 Stunden ziehen lassen, am besten über Nacht.

  6. Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Das Brot im unteren drittel des Backofen circa 30 Minuten backen. Das Brot mithilfe des Backpapiers aus der Form holen und auf der mittleren Schiene nochmal etwa 30 Minuten backen. Brot aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Info:

Brot hält sich bei Zimmertemperatur ca. 5 Tage. Man kann es aber auch gut in Scheiben einfrieren.


Zutaten 1 Kastenform (25 cm):

  • 140 g geschrotete Leinsamen

  • 75 g gemischte Nüsse (bspw. Haselnüsse, Mandeln, Paranüsse, Walnüsse)

  • 50 g Sonnenblumenkerne

  • 50 g Dinkel- oder Haferflocken

  • 50 g Kürbiskerne

  • 20 g heller Sesam

  • 30 g gemahlene Flohsamenschalen

  • 25 g geschälte Hanfsamen

  • 1 TL Salz


#Brot #Saatenbrot #eathealthy


65 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Shakshuka